News

Starkes Comeback: vergessene Tomatensorten

Ihre Namen klingen so fantasievoll wie die der Figuren aus 1001 Nacht: Schwarzer Prinz, Tigerella, Black Cherry… Scheinbar vergessene Tomatensorten erleben derzeit ein erfreuliches Comeback.

Alte Tomatensorten feiern derzeit ein starkes Comeback. Foto: Giselle Chaumien

Die Einheitstomate ist out, es lebe die Tomatenvielfalt. Auf dem Markt sind alte Tomatensorten wie die süße „Gelbe Wildtomate“, die sich zum Naschen und auch für die Zubereitung von Süßspeisen und Marmelade eignet, schon seit einigen Jahren wieder zu sehen. Nun ist sie auch in gut sortierten Supermärkten zu bekommen.

Mit ihrer schwarz-roten Schale ist die als „Schwarzer Prinz“ bekannte Sorte aus dem sibirischen Irkutsk ein echtes Highlight für die Augen, die mit ihrem sehr aromatischen Geschmack auch den Gaumen überrascht. „Tigerella“ trägt ihren Namen zurecht: Gelbe Streifen auf rotem Hintergrund sind ihr äußeres Markenzeichen. Ihr würziges Aroma verleiht feinen Tomatensuppen oder -saucen eine ganz besondere Note.

Die Cocktailtomate „Black Cherry“ punktet mit ihrem weichen Fleisch, das hervorragend zu Ziegenkäse passt. „Yellow Pear“ oder „Gelbes Birnchen“ heißt eine süßlich schmeckende Sorte, die einer Birne zum Verwechseln ähnlich sieht und nur ganz wenig Säure enthält. „Andine Cornue“, auch „Andenhorn“, ist der Name einer sehr begehrten, frühreifen Bauernsorte, deren festes Fleisch ein fast süffig-schmelziges Aroma entfaltet.

Die Wärme liebende Cuore die Bue, die Ochsenherztomate, stammt aus Ligurien und ist aufgrund ihrer begrenzten Haltbarkeit im reifen Zustand in Deutschland kaum verbreitet. Ihr aromatisches kernarmes Fleisch lässt sich gut zu Concassée verarbeiten. In Italien wird sie bevorzugt roh und noch leicht grün gegessen, da sie dann noch nicht allzu viel Säure entwickelt hat.

Die Rückkehr alter Sorten, die übrigens auch als Samen vielfach angeboten werden, ist eine Wiederentdeckung genussvoller Gaumenfreuden aus alten Zeiten - und eine echte Augenweide auf dem Teller.

 

Artikel zum gleichen Thema