Empfohlen im Guide MICHELIN

Oswald‘s Gourmetstube – ein neuer Stern im Bayerischen Wald

So kann es gehen: Nach gut einem Jahr feiert Thomas Gerber seinen „Abstieg“ von Ober- nach Niederbayern mit einem eigenen MICHELIN Stern. Besuchen Sie den ehemaligen Souschef von Heinz Winkler und Christian Bau in Oswald‘s Gourmetstube im Wintersportgebiet Bayerischer Wald.

Nur etwa 30 Autominuten vom ‚König des Bayernwaldes‘, dem Skigebiet am Großen Arber entfernt, kocht Thomas Gerber moderne, klassisch-französische Küche, hier und da pointiert durch asiatische Elemente. Nach sieben Jahren im Gourmetrestaurant Schloss Berg und weiteren sieben Jahren in der Residenz Heinz Winkler ist es ihm auf Anhieb gelungen, Gerichte mit bewährten Grundzutaten so individuell zu komponieren, dass „Gäste sie nicht in Verbindung mit meiner letzten Station bringen. Das ist das Schwierige“, sagt der frisch gekürte Sternekoch. Gar nicht schwer fiel ihm und seiner Familie, entgegen der Bedenken von Kollegen und Freunden, der Umzug aus dem schmucken Aschau nach Teisnach. Es ist kein Geheimnis, dass die Oberbayern auf Niederbayern herabschauen. „Für uns hat es sich absolut gelohnt.“ Und auch für Familie Oswald, die seit 1950 aus einem Gasthof mit angeschlossener – übrigens sehr empfehlenswerter - Metzgerei nach und nach ein wunderschönes Wellnesshotel gemacht hat.

Ein neues Konzept für den neuen Chef

Das kleine, ganz edel in Braun- und Goldtönen gehaltene Gourmetrestaurant entstand erst 2014 im Zuge der letzten Modernisierung und auch nur deshalb, weil die Oswalds Thomas Gerber gerne als Küchenchef verpflichten wollten. Der ließ ausrichten, dass ein Wechsel für ihn nur interessant ist, wenn er nicht hinter seinen eigenen Ansprüchen zurückstehen muss. Über die prompte Auszeichnung im aktuellen Guide war Gerber dann trotzdem ehrlich überrascht. „Abgesehen von Junior Andreas Oswald kannte ich niemanden aus meinem gerade mal sechsköpfigen Team. Die Mitarbeiter wussten also erst mal gar nicht, wie ich die Dinge haben möchte. Es hat ein paar Tage gedauert, bis ich realisiert habe, was passiert ist.“ Jetzt wird er jeden Tag aufs Neue durch die nicht abnehmen wollenden Reservierungen daran erinnert.

Akzente setzen

Wer in den Wintermonaten in Oswald’s Gourmetstube zu Gast ist, darf sich auf wahre Seelenschmeichler wie Maronensüppchen mit weißen Trüffeln, Wildente, Wintergemüse und zum Dessert auf eine Liaison aus Schokolade, Clementinen und Gewürzen freuen. Mit dem Vorspeisen-Klassiker Leber | grüner Apfel hingegen erweckt der kreative Chef Frühlingsgefühle mit einer Komposition, die das Auge und die Geschmacksknospen gleichermaßen glücklich macht: Freuen Sie sich zuerst über eine wundervolle „Miniaturwiese“, dekoriert mit einem filigranen Apfelbäumchen nebst Äpfeln und Blüten und genießen dann, Löffel für Löffel, die pure Harmonie von Leber, Aal und Apfelgelee.

Praktische Informationen

Oswald’s Gourmetstube

Am Platzl 2
94244 Teisnach
Tel.: 09923/84100

Für weitere Informationen klicken Sie hier: Oswald’s Gourmetstube

 

Artikel zum gleichen Thema